Pro Jahr verbringen wir Österreicher:innen im Schnitt 20 Tage auf einem Sozialen Netzwerk – das sind rund 82 Minuten pro Tag, die wir durch YouTube, Facebook, Instagram und Co. surfen.

 

Sag mir wie alt du bist – ich sage dir, wo ich dich finde
Das Social Media Verhalten unterscheidet sich massiv zwischen Jugendlichen und Erwachsenen. Bei den über 18-Jährigen führt die Liste der beliebtesten Social Media Kanäle nach wie vor Facebook an. Auf die Frage: „Welche Social Media Kanäle nutzen sie regelmäßig?“, haben 6 von 10 Österreicher:innen (zwischen 18 und 64 Jahre) Facebook geantwortet.

Damit ist Facebook, die Mutter aller Social Media Plattformen, unter den Erwachsenen nach wie vor auf Platz eins der beliebtesten Sozialen Netzwerke. Nur knapp dahinter liegt YouTube, dann folgt, mit 56 % regelmäßiger Nutzung, Instagram und auf Platz vier kommt TikTok mit immerhin 28 %.

Social Media Nutzung (Plattformen) Österreich in %

Quelle: Statista

 

Völlig anders sieht das bei den unter 18-Jährigen aus. Dort findet sich Facebook weit abgeschlagen auf Platz 9 im Ranking der beliebtesten Sozialen Netzwerke. Am häufigsten nutzen die jungen Österreicher:innen WhatsApp, Instagram, YouTube, TikTok und Snapchat.

Jugend-Internet-Monitor 2024 Österreich

Quelle: Safer Internet

 

Trendumkehr bei Kurzvideos
Während lange Zeit am perfekten Foto für ein Posting gebastelt wurde, werden die Plattformen mittlerweile Großteils von bewegten Bildern dominiert. Das statische Bild hat zwar vor allem auf Instagram und Facebook noch immer seine Berechtigung, doch selbst dort wird es mehr und mehr von Reels abgelöst.

Während auf den META Plattformen (Instagram und Facebook) sich Kurzvideos gerade durchsetzen, testet TikTok aktuell längere Videos. Kommen nach den 15-60 sekündigen Videos also schon bald Inhalte, die 60 Minuten lang sind? Zurzeit experimentiert die Kurzvideo-Plattform damit noch, aber wer weiß, wenn sich die langen Videoformate bewähren, vielleicht hat TikTok im nächsten Jahr schon YouTube im Ranking überholt.

 

Interessierst du dich für das Thema?
Wir freuen uns auf einen Austausch mit dir!