MediaBrothers Blog
#MediaBrothers Relevant oder nie
01/02/19 Digitale Grafikdesign Trends 2019 von Manuel Kuss

Kräftige Farben

Das Internet ist voll mit visuellen Eindrücken. Aus diesem Grund ist es eine Herausforderung das Auge des Users auf seine eigenen Inhalte zu lenken. 2019 wird es also umso wichtiger sein mit gezielter Farbwahl und spannenden Kompositionen die Aufmerksamkeit des Kunden einzufangen.

Wir werden umgeben sein von leuchtenden, kräftigen Farben unter Verwendung eines gezielten Einsatzes von anregenden Farbkontrasten.

Zur Trendfarbe des Jahres 2019 wurde von Pantone übrigens Living Coral gekürt. „Das fröhliche, lebensbejahende Korallenrot mit goldenen Untertönen spendet Energie und belebt auf sanfte Art“, begründete Pantone die Entscheidung.

 

Als passende Kontrastfarbe bietet sich etwa Kobaltblau an – eine weitere prognostizierte Trendfarbe von 2019.

Prominente Typografie

2019 wird der Typografie noch mehr Platz eingeräumt werden. Sie darf prominent im Mittelpunkt der Komposition stehen und nun auch wieder Serifen tragen. Auch eine erhöhte Schriftstärke hat das Jahr 2019 für uns im Gepäck.

It’s all about contrast

Aber was ist unabdingbar, um die Aufmerksamkeit des Users im Internet zu gewinnen und sich so vom Einheitsbrei abzusetzen? Richtig, starke Farben und starke Kontraste. Denn Kontraste sind es erst, die die Farben zum Leuchten bringen und den Blick auf die zentrale Botschaft lenken.

Von den vielen unterschiedlichen Arten wie eine Kontrastwirkung innerhalb eines Layouts hergestellt werden kann, wird 2019 vor allem der Hell-Dunkelkontrast gefragt sein.

Dies muss nicht Schwarz-Weiss und Graustufen bedeuten, sondern kann genauso gut in der Kombination einer hellen Farbe, wie Gelb im Zusammenspiel mit einer dunklen Farbe wie Violett funktionieren.

Komplexe Farbverläufe

Schon in 2018 sind uns Farbverläufe vielerorts begegnet. Dieses Jahr werden sie noch beliebter sein und komplexer gestaltet. Vor allem für Hintergründe und Logos eignen sich Farbverläufe besonders gut. Am liebsten zwischen zwei leuchtenden Farben, wie Orange und Magenta oder Rot und Türkis.

Illustrationen: handgezeichnet und maßgeschneidert

Zwischen den vielen, hochwertigen vektorbasierten Grafiken im Internet ist es oft schwer herauszustechen. Doch maßgeschneiderte Illustrationen sind eine begehrte Möglichkeit und gute Möglichkeit sich von der Konkurrenz visuell abzugrenzen. 2019 sollen sie noch wichtiger werden.

Die Entwicklung geht hin zu sehr detaillierten, handgezeichneten Illustrationen, die auch gerne mal nur anskizziert wirken können und nicht allzu clean wirken sollen.

Es geht um den persönlichen Touch verbunden mit einer analog wirkenden Textur.

Genauso wie bei den Stockfotos gilt auch hier, je persönlicher und direkt auf die Marke zugeschneidert, desto besser.

Authentische Stock Fotos

Wie es auch schon 2018 galt, sollte man Stockfotos nicht ansehen, dass es welche sind. Schnell hat man das Gefühl: „Schon tausend Mal gesehen, tausend Mal daran gelangweilt.“ In 2019 sollte es also wirklich tunlichst vermeiden sich werden mit allzu cleanen und stereotypischen Fotos im Internet vertreten zu lassen.

Je authentischer desto besser. Vor allem Fotos, die wie Schnappschüsse mit der Handykamera wirken. Warme, weiche Farbtöne werden 2019 präferiert, die eine Wohlfühlatmosphäre schaffen.

Asymmetrie im Webdesign

Wie es uns schon die anderen Punkte gezeigt haben: 2019 geht weg vom cleanen Perfektionismus und dem grafischen Einheitsbrei. Sogar das Webdesign ist von dieser Bewegung nicht ausgeschlossen und darf nun immer mehr auf asymmetrische Formen und offene Layouts zurückgreifen.

2019 sagt uns ganz klar: Ein Hoch auf den Individualismus.