MediaBrothers Blog
#MediaBrothers Relevant oder nie
10/05/17 Was Tinder und Pippi Langstrumpf gemeinsam haben – die re:publica 2017 in Berlin von Armin Rogl
re:publica Titel MediaBrothers Blog

 

Was Tinder und Pippi Langstrumpf gemeinsam haben?
Sie machen sich die Welt widdewidde wie sie uns gefällt!
Filterbubbles, Algorithmen und die große Frage nach dem idealen Videocontent – viele Fragen auf der re:publica 2017 in Berlin heuer.

 

1) #Fakenews
„Es dauert einen Tag, um Fake News in die Welt zu setzen und drei Tage, um sie zu entkräften“, ein schöner Satz von ZDF-Journalist Claus Kleber.

2) Filterblasen
die auch im realen Leben durch Installationen großartig umgesetzt worden sind, wie man im Video sehen kann:

3) Welcher Partei ordnet uns Facebook zu? – der Test:
Die Süddeutsche hat einen Filterblasen-Test programmiert der die eigenen Likes zu politischen Themen/Seiten auswertet und danach ein „Ergebnis“ präsentiert.
Zitat: „Auf Basis der Seiten, die einer Partei nahestehende Nutzer besonders häufig gelikt haben, wurden Ranglisten erstellt, die ein bestimmtes Parteimilieu charakterisieren.“ Spannend.

Neben Algorithmen gibt es noch viele andere Themen die uns alle bewegen auf der re:publica #rp17.
Allen voran die alte Frage:


4) „Wie mache ich geilen Content?“
John Gaeta von Lucasfilm (genau, der Mann der Matrix zu dem gemacht hat was es ist ist) hat zum Beispiel über die Zukunft von Immersive Storytelling erzählt.

Die Content Industrie in Deutschland ist übrigens inzwischen so finanzstark wie die viel gepriesene Autoindustrie bestätigt auch das Bundeswirtschaftsministerium.
Um mit Netflix, Amazon & Co – dem gesellschaftlichen Trend zum video on demand Rechnung zu tragen sollte auch die heimische Filmförderung von Kinofilm-Förderung zu TV/VOD Förderung durchringen – fordern viele auf der #rp17 im Rahmen der Mediaconvention #mcb17

Video ist das Öl der Content- und Werbeindustrie. Die einzigen, die jedoch maßgeblich daran verdienen, sind Facebook und YouTube z.B. mit 99 Prozent des gesamten Umsatzwachstums der US-Werbeindustrie!

Dabei liegt die wahre Macht bei den Lizenzgebern: Sie könnten ihre Inhalte außerhalb dieser geschlossenen Ökosysteme deutlich besser vermarkten.

re:publica youtube Vortrag

Die große Frage die nicht nur hier auf der re:publica alle sich stellen ist:

Wie kommt man mit einem Video aus der YouTube Blase raus?“ 1 Mio views auf YouTube sind großartig – aber wie erreiche ich die Leute außerhalb des roten (YouTube) oder blauen (Facebook) Kosmos?

Eine naheliegende Lösung: Wenn wir gute Inhalte liken – lernen wir das dem Algorithmus & werden in Zukunft viel bessere Inhalte sehen.

Sprungbrett oder Aufzug? Facebook, YouTube und Instagram kreieren und begraben Stars – ein Vortrag bei dem auch der aktuelle Bibi singt Shitstorm (oder auch nicht?) beleuchtet worden ist.

 

4) Live Video Journalismus:
Eines der Themen die Pulitzer Preis Gewinner und NY Times Senior Video Content Reporter Adam B. Ellick thematisiert hat.
Eine großartige Keynote – unbedingt ansehen:

 

5) Data for the people

„Wie groß ist der Diabetes-Anteil, welche Krankheiten haben wir?…“ all das untersuchen Wissenschafter am Massachusetts Institute of Technology am Abwasser…“ sagt ein Mann der es wissen muss Ex-Chef-Wissenschaftler von Amazon und bester Kumpel von Alexa Andreas Weigend auf der re:publica Bühne und in seinem neuen Buch: Data for the people.
Die wertvollen Daten sind die Entscheidungen die nach dem Erhalt der Daten passiert. €1,- Pfand für eine leere Flasche wäre viel – eine Flasche mit der DNA Probe darauf die viel beweisen kann wäre doch viel mehr wert, oder?
Andreas Weigend Amazon @rp17

 

6) Edeka statt TV: Marken produzieren Shows

Jede Supermarktkette produziert eine Kochshow auf YouTube, die Qualität wird immer besser die Anzahl auch… ein neuer Markt für Produzenten? Was erwarten sich Marken davon? Ein Panel auf der Media Convention Berlin im Rahmen der re:publica:

 

7) maschek auf der re:publica

Ein Highlight nicht nur für den Teil der unter dem Hashtag #rp17at gepostet hat – die Österreicher 😉 Maschek mit „Fake! In Wahrheit falsch!“ in einer Berlin-tauglichen Variante 😉

Hier der Mitschnitt des Facebook Livestreams von maschek:

re:publica: re:publica 2017 | Stage 1 | Live | 20:00

Live von der re:publica Stage 1»maschek: FAKE! In Wahrheit falsch«Mit:Peter Hörmanseder, Robert StachelHier findet ihr die Livestreams von Stages 1 & 2 in voller Länge.Stage 1 (Original): https://www.youtube.com/watch?v=f0jgwITdNqcStage 1 (English + Subtitle): https://www.youtube.com/watch?v=_eolkpkLOK0Stage 2 (Original): https://www.youtube.com/watch?v=3r9rbHWbIW4Stage 2 (English): https://www.youtube.com/watch?v=YIi_SV0q3js#rp17 #LOVEoutLOUD

Posted by re:publica on Dienstag, 9. Mai 2017

 

 

#Social Stream zur re:publica 2017 😉