MediaBrothers Blog
#MediaBrothers Relevant oder nie
24/01/18 Der neue Facebook Newsfeed von Silke Rogl-Steininger
Facebook Newsfeed Blog

“We want to make sure, that time we all spend on Facebook is time well spent.”
… sagt Mark Zuckerberg zu seinen geplanten Veränderungen für den Facebook Newsfeed.
Das wollen wir alle. Wie genau das aussehen soll ist allerdings Ansichtssache.

Wie wird unser neuer Newsfeed aussehen?

 

In Zukunft sollen vor allem Beiträge von Freunden im Vordergrund stehen – Einträge von Facebook Pages sollen dafür schlechter verbreitet werden was vor allem betreffen wird das z.B. Medienunternehmen, die bislang einfach automatisch viel Reichweite von Facebook erhalten haben.

 

“the new algorithm also will favor content
that draws a lot of comments
over posts that are popular, but don’t elicit comments.”

 Passives Lesen von Beiträgen oder das schlichte Ansehen eines Videos erzielen diesen Effekt nicht.

Die Informationen sollen vertrauenswürdig,  informativ und regional sein.

Mehr Videos?

 

Videocontent galt bisher als Erfolgsgarant für eine überdurchschnittlich gute organische Reichweite. Auch hier kommt die Veränderung des Algorithmus zum Tragen. Soll Videocontent künftig auch mit wenig Budget viele Personen erreichen, dann muss es gelingen, die User über den Inhalt zur Interaktion anzuregen.

 

Ein einzelnes Wort oder ein emoticon als Kommentar zählen dadurch weniger, als ein wortreicher Kommentar.

Kommentare sind das neue Live-Video 😉

 

Wichtig ist auch die Länge und der Inhalt der Kommentare in Zukunft. Ein einfaches Like oder Abstimmen mit Emoticons ersetzt keine inhaltliche sinnvolle Diskussion und soll laut Facebook in Zukunft auch schlechter gerankt werden.

Die gute Nachricht zum Schluss:

 

“Ads is a separate system. So in terms of this ranking change, it doesn’t apply.”

Bezahlte Inhalte sind von diesem Ranking nicht betroffen.

Das heißt: wo auch immer Geld hinfließt, wird der User den Beitrag auch sehen.

 

“Nichts ist so beständig wie der Wandel.”
(Heraklit von Ephesus 500 vor Christoph, ohne Smartphone)

 

Mehr Infos zum neuen Facebook Newsfeed hier.